14.09.2017

„Positiv denken“

Wahrlich ein beliebter Spruch: „Einfach positiv bleiben, dann wird es schon“. Aber so einfach ist es im Alltag nicht… Denn was lässt uns denn positiv sein?

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus Kreuzlingen schrieb:
Super Beitrag! Danke
Es gibt auch noch so Menschen, die uns das Hassen beibringen wollen, weil es scheinbar Spass macht Christen zu ärgern (Wölfe ärgern Schafe). Positiv gedacht ist dann für einen Christen: "Die Rache ist mein, spricht der HERR". Na dann: Positiv denken, denn Gott wird Dich verteidigen über kurz über lang (falls Du selbst die Regeln einhältst und nicht böse wirst in Deinem Herzen). -> Eine meiner neusten Weisheiten!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Mehr Glück als Spiel

    andacht· "Man muss das Glück manchmal erzwingen", sagen Fußballer gelegentlich. Aber was macht uns glücklich und erfüllt?

    Jetzt hören
    hören
  • Ab ins Licht!

    andacht· Die Werbung weiß es schon lange: Man muss die Dinge ins richtige Licht setzen, dann wirken sie auch gut. Setzen wir uns doch selbst hinein!

    Jetzt hören
    hören
  • Wenn der Tod Hoffnung macht

    andacht· Was ist der Unterschied zwischen Grabesstille und Friedhofsruhe?

    Jetzt hören
    hören
Weiter