23.02.2020

Bibellesen ist kinderleicht!

Wenn die Bibel Wörter und Bilder verwendet, die Kinder verstehen können. Eine neue Bibelübersetzung extra für Kinder macht's möglich. Und wir machen den Test...

Autor: Kerstin Mühlmann
mag Menschen, Geschichten und Überraschungen. Auch deshalb fährt sie lieber Zug als Auto.

Bisher sind noch keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Was tun, wenn's knallt?

    themen· Bei den Nachbarn wird es immer wieder laut. Seit Corona erst recht. Dazu steht in der Zeitung gerade oft etwas zu häuslicher Gewalt. Was tun, was besser lassen? Eine Sozialarbeiterin weiß Rat.

    Jetzt hören
    hören
  • Mama?? Ich wollte dir nur danke sagen...

    themen· Muttertag. Für viele Mütter ein schwieriger Tag. Dabei ist die Idee dahinter wirklich gut: Einem Menschen aus ganzem Herzen danke sagen und ihn würdigen.

    Jetzt hören
    hören
  • Helfern Hände gebunden

    themen· Ehrenamtliche aus der ganzen Welt, Ärzte, Pfleger, Techniker und viele andere wollen auf dem Hospitalschiff "Africa Mercy" den Ärmsten helfen. Operationen waren geplant. Aber Corona wollte es anders.

    Jetzt hören
    hören
Weiter
Zurück